Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

CDR-Branchen in der Zukunft – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

12. Dezember, 9:00 - 13:00

Kostenpflichtig

Brauchen wir branchenspezifische CDR-Ansätze? Im vierten und letzten Workshop 2022 beschäftigen wir uns mit den Anforderungen verschiedener wirtschaftlicher Handlungskontexte. Dabei blicken wir in einem Fokusbeitrag auf die aktuelle Arbeit an ethischer Entwicklung von KI, sowie einem konkreten Umsetzungsprojekt digitaler Ethik in der Branche der wissenschaftlichen Technologie.

Veranstaltungsbeschreibung

Corporate Digital Responsibility wird in den kommenden Jahren übergreifend an Relevanz gewinnen. Wie genau sich die Entwicklung vollziehen wird, unterscheidet sich derweil je nach Branche. Schließlich haben die Sektoren der Technologie-, Finance- oder Automotive-Branche ihre eigenen spezifischen Themen und Herausforderungen, denen ein CDR-Ansatz gerecht werden muss.

Wir freuen uns, in unserem Workshop mit Vertretern dieser Branchen, über ihre jeweiligen Umsetzungsprojekte sprechen zu dürfen. Hierbei legen wir den Fokus auf die unterschiedlichen Anforderungen – aber auch die Gemeinsamkeiten. Der Blick wandert Richtung gesetzlicher Rahmenbedingungen der Zukunft und die allgemeine Entwicklung der CDR in Anbetracht dieser. Gemeinsam werden wir von den Bedürfnissen der anderen lernen und ein besseres Bild dafür gewinnen, wie wir mit CDR wirtschaftlich stark in die Zukunft gehen.

Inhalte

Unser erstes Fokusthema der Veranstaltung beleuchtet das Konsortium etami (https://etami.org/) – eine Initiative der Wirtschaft und Wissenschaft, welche sich zum Ziel gesetzt hat, Werkzeuge und Methoden für einen ethischen Einsatz von künstlicher Intelligenz zu schaffen. Hierfür begrüßen wir Gäste aus der Wissenschaft, dem Automotive-Bereich (angefragt) und des E-Commerce (angefragt). Unterschiedlichste Branchen, welche ihre eigene Sicht einbringen.

In unserem zweiten Fokusthema erhält das CDR Lab Einblick in ein hochkonkretes Umsetzungsprojekt aus dem Bereich der wissenschaftlichen Technologie – und erfährt wie digitale Ethik dort umgesetzt wird. Mit dieser spezifischen Branchensicht, wird das erste Fokusthema optimal ergänzt und angereichert.

In Teilgruppen werden wir anschließend Überschneidungen und Unterschiede der einzelnen Branchen herausarbeiten und der Gruppe präsentieren. In einer abschließenden Diskussion können Fragen gestellt und Meinungen eingebracht werden.

Unsere Agenda

Montag, 12. Dezember 09:00-13:00 Uhr

Begrüßung und Vorstellungsrunde
(Jan Fiete Schütte, dimension2)

Vorstellung der Workshopmethode und Einteilung in Teilgruppen
(Jan Fiete Schütte, dimension2)

Einblick in etami: Impulsvortrag DFKI (Beitrag auf Englisch)
(Dr. Christiane Plociennik & Mihai Maftei, DFKI)

Perspektive Automotive-Branche (angefragt)

Perspektive E-Commerce-Branche (angefragt)

Perspektive wiss. Technologie: Operationalisierung von Digital Ethics
(Merck KGaA)

Bearbeitung der Leitfragen in Teilgruppen und anschließende gemeinsame Diskussion

Gemeinsame Reflexion des Workshops und Ausblick

Was ist das CDR Lab?

Wenn Sie neu beim CDR Lab sind und mehr erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen die Ansicht unserer öffentlichen Veranstaltungsprotokolle. Die aktuellsten Protokolle finden Sie wie folgt:

“CDR – Standards, Regulierung und Messbarkeit”, Workshop vom 14. März 2022

In unserem ersten Workshop des Jahres 2022 beschäftigten wir uns mit der Messbarkeit von Ethik, Standards und Normen, sowie der Rolle der Regulierung (https://www.cdr-lab.de/event/cdr-standards-regulierung-und-messbarkeit/).

“Daten verantwortungsvoll und innovativ nutzen”, Workshop vom 20. Juni 2022

In diesem Workshop beschäftigte sich das CDR Lab mit der Abwägungsfrage, ob gleichzeitig ethisch verantwortungsvoll gehandelt werden und eine hohe Innovationsdynamik aufrecht erhalten werden kann (https://www.cdr-lab.de/event/with-data-to-innovation/).

Details

Datum:
12. Dezember
Zeit:
9:00 - 13:00
Eintritt:
Kostenpflichtig
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Videokonferenz, Online